Idee

Die Geschichte des Glashüttener Weihnachtsmarktes startet im Jahr 2008, als er von der Glashüttenerin Margarete Stephan mit Unterstützung der Tierhilfe ohne Grenzen e.V. ins Leben gerufen wurde. Drei Jahre später, ab Ende 2011, übernahm der Gewerbeverein der Gemeinde (GVG) unter maßgeblichem Einsatz seiner damaligen 1.Vorsitzenden Konnie Schmitz-Herrmann die Organisation des Marktes am und im Glashüttener Bürgerhaus. 2016 gab der Gewerbeverein bekannt, die Federführung aus der Hand geben zu müssen. Sollte das nun das „Aus“ für den Glashüttener Weihnachtsmarkt bedeuten?

Im Oktober ergriff schließlich eine Nachbargemeinschaft der Waldstraße die Initiative und übernahm die Planung für den diesjährigen Weihnachtsmarkt im Ort. Allerdings erscheint dieser nun in einem neuen Gewand: als 1. Glashüttener Waldweihnacht vor idyllischer Kulisse am Waldrand der Taunusgemeinde.

Die Besucher erwarteten 14 weihnachtlich geschmückte Buden und ein vielfältiges Angebot an süßen und herzhaften Leckereien. In diesem Jahr haben sich wieder zahlreiche Standbetreiber angekündigt, die die Besucher mit klassischen aber auch ausgefallenen Speisen und Getränken, zahlreichen Holz- und Bastelarbeiten sowie Dekorations- und Geschenkartikeln verwöhnen möchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.